Förderung

Schlossgarten Eutin
Schlossgarten Eutin

Unsere Gesellschaft möchte Projekte zur Erhaltung historischer Gärten finanziell und beratend fördern. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie über ein solches Projekt verfügen.


Förderungsmodalitäten im Bereich der Gartendenkmalpflege

Die Programme zur Förderung des ländlichen Raumes bieten folgende Möglichkeiten:

1. Investitionen unter 100.000 € Zuschussvolumen

  • Zuständig sind die jeweiligen AktivRegionen (www.aktivregion-sh.de) – siehe Faltblatt »
  • Sie legen die Förderschwerpunkte und -quoten eigenverantwortlich fest (s. jeweilige Entwicklungsstrategie)
  • Förderung im Rahmen des EU-ELER-Programms; max. 80% Zuschuss
  • Antragstellung sofort möglich; Bewilligung erfolgt im 2. Quartal 2015

2. Investitionen über 100.000 € Zuschussvolumen

Zuständig ist das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) (www.schleswig-holstein.de/llur/); Dezernatsleiter: Jürgen Blucha (Tel. 04347/704-604; juergen.blucha@llur.landsh.de) bzw. die regional zuständigen Dezernatsleiter Norbert Limberg (Flensburg), Verena Boehnke (Itzehoe) und Axel Strunk (Lübeck).

a) Förderung im Rahmen des EU-ELER-Programms

  •   als „Leitprojekt“ mit folgenden Förderschwerpunkten:
    – Kulturelles Erbe (hierunter fallen historische Gärten)
    – Ländlicher Tourismus
    – Bildung
    – Nahversorgung
    – Breitband
    – Dorfentwicklung
  • Zuschusshöhe 53% bei öffentlichen und 45% bei privaten Investitionen
  • Antragstellung ab sofort möglich; Bewilligung erst ab Sept. 2015 (somit Baubeginn i.d.R. erst 2016)
  • Jeweilige AktivRegion wird um Stellungnahme gebeten; deshalb wäre frühzeitige Kontaktaufnahme mit der AktivRegion sinnvoll
  • Machbarkeitsstudien können im Rahmen des Leitprojekts aber auch (als kleinere Maßnahmen) von den AktivRegionen (höherer Fördersatz – s.o.) gefördert werden.

b) Förderung im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Agrarstruktur und Küstenschutz“ (Bund-Länder-Programm)

  • Förderschwerpunkte wie bei Leitprojekten
  • Zuschusshöhe bis 45% (bei privaten Antragstellern), 75% (bei Gemeinden als Zuwendungsempfänger)
  • Antragstellung: an LLUR
  • Antragstellung und Bewilligung ab sofort möglich

Förderung als Sammelantrag

  • Sinnvoll bei größeren Investitionen, die auch über mehrere AktivRegionen hinausgehen
  • Antragsteller: Gesellschaft zur Erhaltung historischer Gärten e.V.
  • 10% des Investitionsvolumens müsste der Verein selbst tragen
  • Zur Absicherung gegen Rückforderungen bei Verstößen sollte der Verein Verträge mit den Begünstigten schließen und eine grundbuchliche Sicherung der Zweckbindung verlangen
  • Eigenleistungen sind nicht förderfähig. Sie müssten ggfs. mit dem Auftragnehmer ausgehandelt werden oder – als Vorwegabzug – die förderfähige Investitionssumme reduzieren.

Faltblatt AktivRegion

Flyer AktivRegion (Stand 2013) »